Die 3 Hauptgründe, warum du heute zu wenig Wertschätzung für dich und deine Arbeit bekommst

Die 3 Hauptgründe, warum du heute zu wenig Wertschätzung für dich und deine Arbeit bekommst

  • Blog

Über 90% unserer Klientinnen sehnen sich danach, mehr Wertschätzung von anderen zu bekommen – für ihre Leistung, Angebote, Ideen, Wissen, Erfahrungen und für ihre Person – auch mal ohne ihre Leistung.

Auch wenn viele von ihnen bereits Anerkennung für ihre Arbeit erhalten, gibt es Situationen, in denen sie mal keine Leistung bringen können oder wollen. In diesen Fällen möchten sie ihren Status nicht verlieren oder nicht abgelehnt werden.

Jahrelang haben unsere Klientinnen für mehr Wertschätzung immer mehr geleistet, viel zu selten „nein“ gesagt oder für ihre „Rechte“ gekämpft. All diese Wege führten sie nicht zu ihrem Glück, sondern zu Enttäuschungen, Verletzungen und zum Ende ihrer Kraft. Und auch dann, als sie Lob, Anerkennung und Wertschätzung bekamen, war es irgendwie nie genug oder nur kurz erfüllend. Leere und Unzufriedenheit breiteten sich in ihrem Innersten aus. Genau in dieser Situation kamen sie zu uns, zu meinem Mann, Reinier und mir.

In diesem Blog-Artikel werde ich dir das Gleiche weitergeben, was wir auch ihnen gesagt haben. Es gibt 3 Hauptgründe, warum du heute weniger Wertschätzung bekommst, als du wirklich möchtest. Du wirst auch erkennen, was du sofort und ganz einfach verändern kannst, damit du endlich die langersehnte Wertschätzung erhältst. Für dich persönlich und für deine Leistung.

1. Du findest dich und deine Lösung „nur“ okay, ganz normal, selbstverständlich, nichts Besonderes…

Du denkst vielleicht sogar: „Jeder könnte das machen, was ich tue.“ Das ist unserer Meinung nach nicht wahr. Frage Dich: könnte dein Partner, deine Freundin, deine Mitarbeiter, Kollegen, Teampartner das, was du tust, genauso gut machen, wie DU?

  • Wenn deine Antwort JA ist, dann geht es darum, zuerst mal zu erkennen, dass du was zu geben hast, was kein anderer Mensch geben kann. Finde es!
  • Wenn deine Antwort NEIN ist, dann geht es nur darum, dass DU erkennst, wie wertvoll, wichtig und einzigartig das ist, was Du zu geben hast.

Denn wie könnten andere das wertvoll erachten, was du selbst nicht oder zu wenig wertvoll erachtest – wenn du nur denkst: „es ist ganz okay“, oder „es passt schon“… 🙂

Es geht hier nicht darum, dass du deine Leistung überbewertest oder arrogant wirst, sondern darum, dass DU den vorhandenen Wert von dir und deiner Lösung anerkennst und voll bejahst. Denn…

…andere werden nur das wertschätzen können, was du selber wertschätzen kannst!

Du bist nämlich ein Meisterstück, gigantisch wertvoll und deine einzigartige Lösung ist extrem bereichernd bahnbrechend und lebensverändernd. Du hast etwas in Dir, was in deiner Branche oder in deinem Bereich einen wirklichen Unterschied macht. Sobald du das sehen kannst, werden andere das auch immer mehr sehen können.

Eine Frau, die wir begleitet haben, war damals seit 16 Jahren in einer männerdomminierten Branche tätig und hat nie so richtig Anerkennung für ihre Leistung erfahren, obwohl sie Verträge in Millionenhöhe unter Dach und Fach brachte, wobei beide Parteien win-win Situation hatten, was in ihrer Branche nicht so üblich ist. Nach 2 Gesprächen mit uns erkannte sie, dass das, was sie tut, nicht nur „ganz okay“ ist, sondern viel bedeutender und gestand auch ein, dass andere in ihrem Umfeld es nicht so gut könnten, wie sie… Daraufhin hat sie ihre eigene Einschätzung gegenüber ihrer Arbeit von „ganz okay“ in „ganz gute Arbeit“ verändern können. 2 Wochen später hat sie wieder einen Vertrag erfolgreich abgeschlossen – nur mit einer ganz anderen Auswirkung, als bisher. Denn ihre Teampartner kamen 2 Wochen lang zu ihr ins Büro und haben ihr gratuliert. Sie hat endlich die langersehnte Wertschätzung bekommen, ohne dafür kämpfen, argumentieren, diskutieren zu müssen. Sie hat sogar nichts von all dem gemacht, nur ihre eigene Wertschätzung zu ihrer eigenen Arbeit erhöht.

2. Du bringst DICH und deine einzigartige Lösung viel zu wenig in deinen Alltag hinein

Wenn mein Mann, Reinier und ich unsere Kunden fragen: „Wieviel Prozent deiner täglichen Tätigkeit ist das, was nur DU tun kannst, was du liebst, was dich erfüllt?“ sagen die meisten: „Zwischen 20%-30%.“ Der Rest sind Arbeiten, die sie viel Energie, Nerven, Kraft und Lebensfreude kosten. Das sind Tätigkeiten, die sie vielleicht können, aber nicht gerne machen. Das sind Arbeiten, bei denen unsere Klientinnen denken, machen zu müssen, damit sie ihre Ziele erreichen.

Weißt du, dass du mit der Tätigkeit, die dir Freude bereitet, dich erfüllt und die nur du tun kannst, auch den höchsten Nutzen stiftest? Es gibt eine einzigartige Lösung in dir, mit der du am einfachsten das Meiste bewirken kannst.

Das heißt auch, dass jede andere Tätigkeit, deine Effizienz schmälert, deine Auswirkung eindämpft, deinen Gewinn verringert.

Sobald du den WERT deiner einzigartigen Lösung erkennst, willst du nur noch das machen, was nur du tun kannst, wo du nicht zu ersetzen, sprich konkurrenzlos bist.

Du wirst dann nichts mehr machen wollen, was auch andere machen könnten. Natürlich helfen wir unseren Kunden in unserem Programm einen schleichenden Übergang zu gestalten, in dem unsere Klientinnen zuerst

  • die Sinnhaftigkeit nicht nur im Kopf, sondern auch im Herzen erkennen
  • ihren Fokus auf ihre einzigartige Berufung lenken können
  • eine innere Sicherheit und Klarheit über ihr WIE entwickeln
  • ein Team um sich herum aufbauen, das sie leicht finanzieren können

So können sie ihren Alltag auf ihre Berufung, auf ihre einzigartige Lösung hin neugestalten und souverän und leicht ihre Ziele erreichen. Die Wertschätzung anderer kommt dann fast automatisch. 🙂

Der Wert, den du imstande bist mit deiner Berufung, mit deiner einzigartigen Lösung zu stiften ist so hoch, dass es dann ganz einfach ist, die entsprechende Wertschätzung anderer dafür zu erhalten. Erledigst du weiterhin hauptsächlich die Aufgaben, die auch andere erledigen könnten, ist es extrem schwierig dafür eine Wertschätzung zu erhalten.

3. Du erwartest von anderen, dass sie deinen Wert und den Wert deines Angebotes oder deiner Lösung wertschätzen

Ist dir schon passiert, dass du dich für einen (potentiellen) Kunden oder dafür, dass du einen Auftrag bekommst, voll eingesetzt hast und

  • dein Gegenüber deine Preise zu hoch fand oder
  • dein Angebot nicht angenommen wurde oder
  • du viel mehr gegeben hast, als die Leistung, die mit dem Preis abgedeckt ist?

Warst du dann enttäuscht oder verärgert? Dachtest du, dass die anderen deine Leistung nicht wirklich wertschätzen? Hast du dich vielleicht ausgenutzt gefühlt? Du setzt dich voll ein und dann kaufen deine Interessenten woanders? Sie kaufen sogar woanders etwas, was ihnen nicht so gut helfen kann, wie du es tun könntest?

Nicht dein Können, deine Leistung oder dein Preis entscheiden darüber, ob Menschen deine Angebote mit Begeisterung und Dankbarkeit annehmen, sondern deine Fähigkeit, den Wert deiner Lösung kommunizieren zu können.

Es entsteht nicht von selbst, dass Menschen den Wert von dir und deiner Lösung erkennen. Das kannst du von ihnen nicht erwarten. Je mehr du das ERWARTEST, desto mehr

  • bist du am Kämpfen
  • blockierst DU die anderen, deinen Wert sehen zu können
  • erlebst du Verletzungen und Enttäuschungen.

Wenn du das nicht erwarten kannst oder nicht voraussetzen kannst oder wenn du es nicht im Stillen erhoffen kannst, was ist dann die Lösung?

Du darfst lernen, deinen Wert und den Wert von dem, was du zu geben hast, auf eine elegante Weise sichtbar zu machen, dann wirst du immer mehr Kunden, Kollegen, Mitarbeiter, Teampartner anziehen, die das zu schätzen wissen, was du zu geben hast und als „Nebenwirkung“ machen auch sie aus dem, was du zu geben hast, das Beste. Und das spricht sich um.

Lerne also Möglichkeiten zu schaffen, in denen du deinen Wert und den Wert deiner Lösung auf eine elegante Art und Weise kommunizierst und du brauchst dich nicht mehr mit Menschen abmühen, die das zu wenig schätzen, was du zu geben hast.

Noch 3. Tips, die sofort mehr Wertschätzung in deinem Leben und Business bewirken:

  1. Frage Menschen, die von dir begeistert sind, wobei du ihnen ganz genau helfen konntest und wie wichtig (wertvoll) es für sie war …
  2. Öffne dich einfach dafür, dass du eine Lösung, Möglichkeit, Hilfe findest, die Tätigkeit, die dir am lästigsten ist, jemandem, die das liebt abzugeben…
  3. Schätze Dich mit etwas Konkretem wert. Sei wertschätzend mit dir selbst. Nur 1 Sache in dieser Woche J Wonach sehnt sich dein Herz? Gib dir das…

Zuletzt eine Frage: Hast du manchmal das Gefühl, dass du

  • so viele Ideen hast, was du machen, verändern oder aufbauen möchtest aber den ersten Schritt in die Umsetzung einfach nicht schaffst
  • von einer Idee zur nächsten springst und nicht lange an einer Sache dran bleibst
  • die ersten Aufgaben zwar noch erledigst aber dann das Alltagsgeschäft oder persönliche Herausforderungen dich wieder einholen
  • deine eigene Lösung nicht siehst. Bei anderen ist es für dich immer klar, aber bei dir selber bist du wie blind… J

Dauert also deine Reise in die Fülle deiner Berufung und zu deinen Träumen schon viel zu lange?

Dann versuche es nicht länger alleine deinen Weg zu gehen, sondern hole dir Unterstützung und wenn unsere Zeilen dir gefallen, lass uns dein Wegbegleiter sein.

Es ist unsere Bestimmung, Dir zu helfen, deinen einzigartigen Weg zu finden, wie du dich und dein Angebot mehr wertschätzen kannst, um auf deine Weise UND einfach erfolgreich zu sein.

Nehme jetzt unsere zwei kostenfreie Angebote an:

1. Melde dich jetzt zu unserem kostenfreien Vertiefungs-Training an, wo wir dir Schritt für Schritt erklären, wie du dich und dein Angebot mehr wertschätzen kannst und die Wertschätzung anderer als Folge erhältst.

2. Umgebe dich ab jetzt immer mit einem Umfeld, das in dir das Beste sieht und an dir glaubt – geh deinen einzigartigen Weg mit uns und anderen Gleichgesinnten gemeinsam weiter – und komm in unsere Online-Community – hier findest du vollkommen kostenfrei jede Woche die aktuellen Live-Trainings.

Menü schließen